mich


Ich liebe es, wenn ich auf Themen, Konzepte oder Theorien stoße, die nah an die „kernigen“ Bereiche des Lebens heran kommen. Eine Art innere Wünschelrute reagiert dann und ich kann kaum einschlafen oder muss mich mit jemandem darüber austauschen. Am liebsten aber schreibe ich darüber.

Ganzheitliche Gesundheit, Bewegung als Lebensprinzip und skandinavische Lifestyles gehören zu meinen Steckenpferden und doch bin ich in keiner klaren Nische zu Hause. Ich konnte mich schon als Kind nicht auf ein einziges Hobby beschränken. Zu groß war und ist für mich die Anziehungskraft der bunten Vielfalt. Was mich reizt, ist das Übergeordnete; die Schnittmengen und roten Fäden. Ich erfreue mich am Durchleuchten, Analysieren und Herausfiltern von Essenzen. Dadurch, dass ich nirgendwo so richtig verwurzelt bin, fällt mir die Vogelperspektive leicht.

Ob von dort oben mit Überblick oder versunken im Detail, schaue ich auf die Welt doch stets durch die entsprechend getönte Brille einer Sportwissenschaftlerin, Bewegungstherapeutin, Psychologie-Studentin und Mutter zweier Kinder.